CDP

Aus FidoPedia
(Weitergeleitet von CD Point)
Wechseln zu: Navigation, Suche

CDP - CD Point

CDP ist die Abkürzung für CD Point (Installation)

Geschichtliches

In den frühen Jahren nach Einführung der 4D Addressierung mit Point Unterstützung bastelten viele Sysops Pakete für Points zusammen die helfen sollten Installationen für Points zu vereinfachen. Diese Pakete bestanden im wesentlichen aus einem Mailer, einem Tosser, einem Editor, einem Nodelist Compiler und einer Reihe von Standard Packern. Einige Sysops bastelten um das Paket ein Script für die Installation, so das die Installation vereinfacht wurde. Oder eine Basis Installation wurde in ein Archiv inklusive der kompletten Verzeichnis Struktur eingepackt.

Um das Jahr 2000 herum griffen einige Bossnodes die Idee der "AOL CD" auf um eine automatisierte Pointlist Installation zu entwickeln. Die Entwicklung gipfelte in der FRL-1033 (former FSP-1016): Automatic configuration of Points in FidoNet Dokumentation.

Ziel der automatisierten Point Installation ist ein Setup auf einem neuen Point Rechner, die Kontaktaufnahme mit einem potentiellen Bossnode, die automatisierte Beantragung einer Pointnummer und die automatisierte Antwort des Bossnode Systems, so das das Setup mit den vom Bossnode erhaltenen Daten die Installation zuende führen kann.

[Update März 2021] Nachdem die Datei FSP-1016.003 im FTSC.org Verzeichnis nicht mehr zu finden war, fand sich aber die Weiterführung des Status des Dokuments unter der Bezeichnung FRL-1033.003 wieder. Der Upgrade fand aber bereits im Dezember 2014 statt (Date: 2014-12-16)

CDP Software

Für Points

Für Bossnodes

Die Frage die sich jeder potenzielle CDP Bossnode stellen muss:

Welche Schritte musst du auf Deinem System ausführen, um einen neuen Downlink einzurichten?

In den meisten Fällen werden nachfolgende Arbeitsschritte durchzuführen sein:

  1. CDP Request per Service Request annehmen und verarbeiten
  2. Neue Pointnummer generieren, Antwort Datei aufbereiten, übertragen
  3. Neuen Point in die Pointliste eintragen
  4. Eintragen neuer Link zu Session-Security Mailer
    Das können sein:
    1. Mailer Config ASCII Datei oder Binärdatei
    2. Nodelist Compiler Passwort Datei
    3. u.a.
  5. Eintragen neuer Link in Tosser
  6. Eintragen neuer Link in Ticker
  7. Eintragen neuer Link für Netmailverarbeitung (ggf. via Tosser)
  8. Aktivierung der ersten Echoareas (Bsp. Lokales Pointecho) und Fileechoes (Bsp. Nodelist, Nodediff)

Da jeder Bossnode eine individuelle Zusammenstellung von Programmen (Mailer, Tosser, Ticker, u.a.) im Einsatz hat, gibt es kein einziges Programm das sämtliche Aufgaben umfassend abarbeitet, sondern viele kleinen Tools müssen zusammengetragen werden, um den jeweiligen Arbeitsschritt zu lösen. Gibt es kein Programm das die Aufgabe automatisiert ausführen kann und liefert auch das jeweilige Programm keinen Kommandozeilen Aufruf um die Aufgabe auszuführen, muss man entweder selbst ein Programm schreiben, oder mittels einer Scriptsprache die jeweilige Aufgabe umsetzen.


Programme, Pakete

  • FreePnt (FPNP_V07 oder FREP242G) (DOS,OS/2,Win32), inkl. ASCII Config Files bearbeiten, z.Bsp. binkd.cfg, hpt.config, nächste Pointnummer raussuchen, in Pointliste eintragen, Mail Texte individuell vorbereiten, u.a. FreePnt arbeitet dabei mit einer Makroc Datei (die den Arbeitsschritt Extraktion der Daten aus der CDP Datei übernimmt, und einem CFG Script, das weitere Steuerdateien erstellt, die nach Abschluss von FreePnt abgearbeitet werden müssen.
  • FEADD (FEPAD122.ZIP) - FastEcho Add
  • IMADD (IMADD103.ZIP) - IMail Add
  • FSPADD (FSPAD201.ZIP) - ???
  • AFPADD () - Allfix Add
  • FDPADD (FDSE15.RAR) - FD Point Add
  • CDPNODES.LST () - Aktuellste CDPnodes aus Nodelist, Bossnodes mit CDP Flag

Alle Files zum Download unter http://ambrosia60.dd-dns.de/bbsfiles/Cdp.Htm

Programm FreePnt

Um das Programm FreePnt wird man für die Unterstützung eines CDP Nodes nicht drumherum kommen, es sei, man erfindet das Rad neu. Um eine Vorstellung zu erhalten, was FreePnt im Hintergrund während eines Service Requests alles durchführt, nachfolgend zwei Beispiele der .MAC Datei und der .CFG Datei die FreePnt für die angepasste Ablaufsteuerung einsetzt:

  • Übernahme von Werten aus der via SRIF übertragenen CDP Datei (Point zu Node, zur Übermittlung von Daten via CDN vom Node an den neuen Point (Auszugsweise):
 $N8$=ResponseList
 ;
 ; Auswaehlen der Datei *.CDN - die, die auch an den Point uebertragen wurde!
 ;
 Datei e:\bink\CDP\temp\$HEX$($POINT$($N4$))0002.CDN
 Trennung "="
 ;Datei e:\bink\CDP\TEMP\$N5$
 ; Speichern des POINTNUMBER= Eintrags in $PNT$
 $PNT$=POINTNUMBER
 ; Speichern des Session-Passwortes in $PWD1$
 $PWD1$=PASSWORD
  • Erstellung von angepassten Konfigurationen für andere Tools, die noch während der Laufzeit von FreePnt während des Service Requests oder später Offline abgearbeitet werden können (Auszugsweise):
; Erstmal dem neuen Point und dem Sysop schreiben
; Diese Texte sind frei konfigurierbar.
;
; CDN file generieren
Datei e:\bink\cdp\log\freepnt2.log
Schreibe -------------------------------------------------------------
Schreibe Pointname   : $N1$ / $U1$
Schreibe Wohnort     : $N2$
Schreibe Wohnort PL  : $N3$
Schreibe TEMPAKA     : $N4$
; Der Name des *.CDN von wegen der Zuordnung ;)
Schreibe RESULT FILE : $N5$
Schreibe PW usable   : $N6$
...
; Der Dateiname wird aus  der  vom  Mailer  uebergebenen  Pointnummer
; errechnet.
;
Datei e:\bink\CDP\temp\$HEX$($POINT$($N4$))0002.CDN
; und schreiben...
Schreibe ; Point $N1$, $N3$
Schreibe ; Neue endgueltige AKA des Points
Schreibe POINTNUMBER=$PNT$
; Als naechstes werden die Passworte vergeben.
Schreibe ; Passwort des Points
Schreibe PASSWORD=$PWD1$
...
; Jetzt noch der Eintrag in die Request-Antwortdatei: Das erstellte CDN-File
; muss natürlich dem Point auch geschickt werden
; CDP-File, welches der User mitschickt, kopieren, damit der Point später
; eingetragen werden kann
; Dieser Teil geht davon aus, dass das CDP-File vor dem Request eingeworfen
; wird, oder zumindest diese Stelle nach dem Einwerfen abgearbeitet wird.
Datei h:\bink\out\out\00f4270f.pnt\0000$HEX$($POINT$($N4$)).rsp
Schreibe +e:\bink\CDP\temp\$HEX$($POINT$($N4$))0002.CDN
; Jetzt wird die Mail an den neuen Point geschrieben
;
Datei e:\bink\CDP\TEMP\NEWPOINT.TXT
Schreibe Hallo $N1$!
Schreibe
Schreibe Willkommen als neuer Point beim Bossnode ...
...
; Die Mail an mich (den Bossnode)
Datei e:\bink\CDP\TEMP\SYSEL.TXT
Schreibe Hallo!
Schreibe
Schreibe Ich habe eben $N1$ als neuen Point Nummer $PNT$ eingetragen.
Schreibe
Schreibe ...und tschuess
Schreibe             Dein CD-Pointautomat :-)
;
; Die Mails an AreaFix und FileScan machen wir auch gleich fertig.
; duerfen aber erst spaeter aktiviert werden, wenn FEadd und AFadd
; gelaufen sind
Datei e:\bink\CDP\TEMP\AREAFIX.$PNT$
Schreibe %FROM 2:NET/NODE.$PNT$
Schreibe +EBBAUSER.GER
Schreibe +NODES.024
Schreibe %HELP
Schreibe %QUERY
Schreibe %LIST
Schreibe ---
...
; zuerst den Point an sich eintragen
;
Datei e:\bink\nodelist\14006.upd
Schreibe ,$PNT$,AMBROSIA.$PNT$(CDP),$U3$,$U1$,49-69-83837052,9600,
; kopiere Datei fuer Pointlist + Nodelist Compile
Starte copy E:\BINK\NODELIST\14006.upd E:\bink\in\14006.upd
...
; und dann das Passwort in die FastList-Datei
;
Datei e:\bink\nodelist\password.cfg
Schreibe Password 2:NETZ/NODE.$PNT$ $PWD1$ ; $N1$
; *** noch Nodelist Compile antriggern
Datei e:\fd\nodelist\flags\compile.0
Schreibe .
...
; Zum Ergaenzen der FastEcho-Konfiguration wird zunaechst eine Cfg fuer
; FEPntAdd erstellt, wobei ein Template User eg. Point .999 im Tosser herangezogen wird
; Zuerst sicherstellen, dass eine solche Datei nicht schon existiert:
Starte If Exist e:\bink\cdp\temp\FEPNTADD.CFG Del e:\bink\cdp\temp\FEPNTADD.CFG
; Datei auswaehlen
Datei e:\bink\cdp\temp\FEPNTADD.CFG
; und schreiben...
Schreibe FASTECHO.CFG=g:\fd\FASTECHO.CFG
; Der Name des Points ist in $N1$ gespeichert, s. EINTRAG.MAC!
Schreibe NAME=$N1$
Schreibe POINTNUMMER=2:NETZ/NODE.$PNT$
...
; Starte ein Script das die vorbereiteten Steuerdateien aufruft und Eintraege vornimmt
;Starte e:\bink\cdp\scripts\fepst.cmd   (includes FEadd + AFadd) FastEcho + AllFix Maintenance
Datei e:\bink\flag\famstart.0
Schreibe .
...
; So, jetzt muss das Passwort noch in die Binkd-Config eingetragen werden.
; Ein Neustart von Binkd ist bei den EMX-Kompilaten für OS/2 nicht nötig,
; da die Config bei jeder Änderung neu eingelesen wird, wenn binkd mit dem
; Parameter -C gestartet wird.
;
Datei e:\bink\line.2\binkd.cfg
Schreibe node 2:NETZ/NODE.$PNT$ - $PWD1$ h
...
; So, nun können die Mails auch gesendet werden.
;
Datei e:\bink\cdp\temp\posting.bat
Schreibe t2m TEXT /Fe:\bink\cdp\temp\newpoint.txt /I /MK+ /N1 /R.$PNT$,$U1$ /TCD-Point_Anmeldung
...
; Erstelle Scripted Tosser Anmeldung
Datei e:\bink\cdp\temp\posting2.bat
Schreibe t2m TEXT /Fe:\bink\cdp\temp\AREAFIX.$PNT$ /I /MK+ /O2 /N2 /R2:NETZ/NODE,AreaMgr /Tpass
Schreibe echo .
...
;Starte das Posting1 + 2 im Hintergrund
Datei e:\bink\flag\posting.now
Schreibe .

Magic's für den CDP Node

Unter dem Abschnitt Magic gibt es noch einmal eine nähere Erläuterung. Hier nur eine kleine Übersicht zur CDP-Nodes Unterstützung:

CDP-Nodes Magic's
Magic Beschreibung Service Request File Request
CDPOINT Service Request: CDPOINT triggert beim Bossnode die "automatische Points Anbindung" Prozedur noch während der laufenden Mailer Session +  
CDPNODES Speziell aufbereitete CDP-Nodeliste mit Nodes die das CDP "automatische Points Anbindung" unterstützen   +
NODETEXT Info über das Bossnode System   +
NODE0002 Aktuellste St.Louis Format Nodelist   +
PNT0002 Aktuellste FidoNet Pointlist (eg. Z2PNT, R24PNT)   +
BOXLIST Lokale Echoes die beim Bossnode für Echo Bestellungen zur Verfügung stehen   +
NETZLIST Echoes die innerhalb des Netzes des Bossnodes für Echo Bestellungen zur Verfügung stehen   +
ECHOLIST Echo Forwardlisten der Region und oder Zone an die sich der zukünftige Point andocken möchte   +

Filerequest Support Pakete

FRL-1033.003 (former FSP-1016.003) im Abschnitt 3.2.2 Transmitting the application data sollen vom CDP Nodesystem nachfolgende 3 Filerequest Magics implementiert sein:

3.2.2 Transmitting the application data
---------------------------------------
The CDP transmits the PPPPZZZZ.CDP. In addition, he/she
file-requests the following three "MAGIC" files:
1. CDPOINT, password protected: CDP-PW
2. ECHOLIST
3. NODEZZZZ

Der erste Magic löst den CDP Request als solchen aus. Die zwei weiteren Magics sollen nachfolgende 2 Pakete liefern.

ECHO0002.ZIP

Im Rahmen vom CDP Projekt gab es die Anforderung, das CDP Nodes u.a. folgende Liste vorhalten sollen (siehe FRL-1033.003 (former FSP-1016.003) Section 3.1.2.1.2 ECHOZZZZ.ZIP, Details im Abschnitt 3.2.2 Transmitting the application data)

  ECHOzone.ZIP           Echolisten für die aktuelle Zone

Bsp.: Alle CDP Nodes in Zone 2 müssten eine Echolisten Sammlung unter dem Namen:

  ECHO0002.ZIP

anbieten.

Das Paket ECHO0002.ZIP enthält nachfolgende Dateien:

Datei/Liste Beschreibung
NETZ.LST Alle lokalen Echos beim Bossnode oder im lokalen Netz
ECHO0002.LST Alle Regionalen und Zonenweiten Echos
BACKBONE.NA Alle Internationale Echos (Backbone North America Liste)


Darüber hinaus gibt es im Fileecho (Siehe Abschnitte File Echos und Mail Echolisten einbinden) das Fileecho ECHOLIST in dem eine monatliche Updateliste der Internationalen Echos in Form einer ZIP Datei geliefert wird:

 ELSTyymm.ZIP    wobei  ELST + 2-stellig Jahr + 2-stellig Monatszahl

angegeben ist. Bsp. ELST2103.ZIP enthält die aktuellen Echo Uplink Listen für das Jahr 2021 und dem Monat März


Dieses Paket enthält u.a. die Datei ELIST.NA

Winpoint-ELIST-NA

Wer als CDP Node einen zusätzlichen Service anbieten möchte, kann aus dem ELSTyymm.ZIP Paket die Datei ELIST.NA extrahieren, zur Datei BACKBONE.NA kopieren, und diese in die ECHO0002.ZIP einbinden.

NODE0002.ZIP

Auch aus der Anforderung von FRL-1033.003 (former FSP-1016.003) Section 3.1.2.1.3 NODEZZZZ.ZIP, Details im Abschnitt 3.2.2 Transmitting the application data)

ist die Zusammenstellung einer Datei für den Filerequest NODE0002.ZIP erforderlich.

Finally, the CDN transmits a current nodelist to the CDP.
NODEZZZZ.ZIP contains a 3D nodelist with at least the CDN's home
region. The name of that nodelist is the name commonly used for
nodelists in zone ZZZZ.
e.g. in FidoNet Zone 2 this would be NODELIST.

Sinnvollerweise, nach der neuesten Nodelist Verarbeitung beim CDP Node System erstellt dieser ein neues Paket NODE0002.ZIP aus der neuesten Raw Nodelist.### und stellt das in die Filebase für den Filerequest ein.



Siehe auch: Request File Request Service Request