Golded Setup (Linux)

Aus FidoPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Einleitung

GoldED ist ein Message Editor, der seit den 90ern mal mehr, mal weniger aktiv weiterentwickelt wird und auf allen halbwegs gängigen Betriebssystemen läuft.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag aus meinem privaten Blog.

Er orientiert sich an meinem persönlichen Linux-System, kann aber mit minimalem Aufwand auch auf DOS-, bzw. Windows-Systemen angewendet werden. Es müssen nur die Pfadangaben entsprechend angepasst und eine andere Download-Quelle gefunden werden.

Installation

Ähnlich, wie die Husky Suite kann auch GoldED aus meinem privaten Debian-Repository installiert werden:

   sudo wget -O /etc/apt/sources.list.d/fido.list https://repo.fido.de/[repo]/fido.list . 
   sudo bash -c 'wget -O - https://repo.fido.de/[repo]/gpg.key |apt-key add -'  
   sudo apt-get update

Wobei [repo] entweder durch "debian" oder "raspbian" ersetzt werden muss.

Zum Beispiel:

   sudo wget -O /etc/apt/sources.list.d/fido.list https://repo.fido.de/debian/fido.list  
   sudo bash -c 'wget -O - https://repo.fido.de/debian/gpg.key |apt-key add -'  

Hiernach kannst Du Dir alle verfügbaren Pakete ansehen:

   grep ^Package: /var/lib/apt/lists/repo.fido.de*_packages_dists_*_Packages

Und den Tosser HPT mit allen seinen Abhängigkeiten installieren:

   sudo apt-get install goldedplus

Konfiguration

GoldEd+ sucht seine Konfiguration unter ~/.golded/

Damit GoldEd mit dem Standardbenutzer verwendet werden kann muss dieser der Gruppe "ftn" angehören und die komplette msgbase muss für diese Gruppe schreibbar sein. Mein "semacheck.sh" script achtet darauf, dass die immer der Fall ist. Verwendest Du eine eigene Lösung musst Du selber darauf auchten...

Dieses Verzeichnis muss zunächst erstellt und dann befüllt werden. Die meisten notwendigen Dateien findest Du unter /usr/share/doc/goldedplus/examples/config/:

   gunzip -c /usr/share/doc/goldedplus/examples/config/charsets.cfg.gz >~/.golded/charsets.cfg
   gunzip -c /usr/share/doc/goldedplus/examples/config/goldkeys.cfg.gz >~/.golded/goldkeys.cfg
   gunzip -c /usr/share/doc/goldedplus/examples/config/goldlang.cfg.gz >~/.golded/goldlang.cfg
   gunzip -c /usr/share/doc/goldedplus/examples/config/goldhelp.cfg.gz >~/.golded/goldhelp.cfg

Eine Beispielkonfiguration findest Du hier im Wiki:

Damit die Darstellung aller der meisten vieler Mails mit Umlauten funktioniert, muss der der Zeichensatz "de_DE@euro ISO-8859-15" installiert werden:

   sudo dpkg-reconfigure locales

Hier den Charset "de_DE@euro ISO-8859-15" auswählen, falls noch nicht geschehen.

Im nachfolgenden Dialog verstelle NICHT den Standardzeichensatz! de_DE@euro muss nur installiert sein, sollte aber nicht als Standardzeichensatz eingestellt werden!!

Nodelist(s) compilieren

 gnlnx -C ~/.golded/golded.cfg


Verwendung

   golded

Hotkeys

F1 Kontextsensitive Hilfe
ESC Zurück / Beenden

Bei geöffneter Nachricht:

r Antworten
q Antworten und zitieren
k Kludges anzeigen
l Listenansicht des Echos

Beim Schreiben einer Nachricht:

ALT+s Speichern und beenden
CTRL+y Komplette Zeile löschen
ALT+b Zeile neu umbrechen


Troubleshooting

Egal wie man golded startet, out-of-the-box hat man meistens Probleme mit Zeichen oder Tasten-Kodierungen. Hotkeys funktionieren nicht oder falsch oder es gibt Darstellungsprobleme (Von den Charset-Wars in den Echos ganz abgesehen.. ?)

Hier ein paar Tipps, wie man dem begegnen kann:


Linux

Startet man GoldEd direkt auf dem Linux-System soll es helfen, dies in einem "screen" zu tun... (apt-get install screen)


Windows (PuTTY)

Folgende Einstellungen können an der Session vorgenommen werden:

  • Terminal -> Keyboard -> The Backspace key
Control-? (127)
  • Terminal -> Keyboard ->The Function keys and keypad
Xterm R6
  • Window -> Appearance -> Font
PxPlus IBM VGA9, 10-point
  • Window -> Translation -> Remote character set
ISO-8859-1: 1998 (Latin-1, West Europe)


MacOS (ITerm 2)

Am Besten erstellt man sich ein eigenes Profil für GoldEd, da die notwendigen Einstellungen jede "normale" SSH-Session unbenutzbar machen:
Profiles -> Open Profiles -> Edit Profiles...

Hier koennen dann folgende Einstellungen vorgenommen werden:

  • Text -> Font
PxPlus IBM VGA9, 10-point
  • Window -> Settings for new windows -> Columns / Rows
80x25
  • Terminal -> Terminal Emulation -> Character Encoding
Western (ISO Latin 1)
  • Terminal -> Terminal Emulation -> Report Terminal Type
linux
  • Keys -> Left / Right option key acts as:
+ESC


Mit diesen Einstellungen sind die Rahmenzeichen kaputt, aber der Rest funktioniert leidlich. Stellt man den Terminal Type auf ansi funktionieren die Rahmenzeichen, aber der Rest nicht richtig...