FileBase

Aus FidoPedia
Version vom 5. April 2023, 06:53 Uhr von Uli (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


FileBase

Eine FileBase ist ein Sammlung an Dateien, strukturiert nach Themengebieten (Applikationen, Spiele, Tools, Multimedia, u.a.), Betriebssystemen, Interessensgebieten, Programmiersprachen, oder sonstiger Kategorien wie Texte, Bilder, Programme, Treiber, Listen, usw. die ein Node dem Rest der FidoNet Gemeinde (Community) zum File Request zur Verfügung stellt.

Die FileBase ist dabei eine Ansammlung an Dateien, die über die Zeit anwächst.

Die Quellen für neue Dateien sind üblicherweise BBS Uploads, eigene Downloads oder aber Weiterleitungen von FileEcho Netzwerken.

Nicht jeder Node hat die gleichen Dateien in seiner FileBase da dies Interessensabhängig ist. Ein Macintosh Anwender wird eher selten bis garnicht OS/2 Dateien anbieten und umgekehrt.

2 Dateien die wöchentlich in FidoNet verteilt werden sind die Nodelist Updates in Form der NodeDiff und die FidoNews. Diese 2 Dateien werden auf den meisten Systemen in 2 Verzeichnissen Nodelist und FidoNews vorgehalten.

Sollte einmal die automatische Zustellung (aus welchem Grund auch immer) nicht klappen, hat man mit dem FileRequest die Möglichkeit die fehlende Datei bei einem anderen Node sich zu besorgen.

FileListe

Damit man einen Überblick erhält, welche Dateien es bei einem Node gibt, bieten Nodes eine FileListe an, in der sämtliche vorhandenen Dateien nach Gruppen, Themengebieten, Kategorien mit Dateiname, Dateigrösse, Datei Datum und einer Beschreibung aufgelistet sind. Diese Dateiliste bieten die Nodes üblicherweise unter dem Magic FILES an.

Magic

Da eine ganze Reihe von Dateien ein wöchentliches Update erfahren, ist es mitunter recht schwierig den genauen Dateinamen einer Datei herauszufinden. Insbesondere bei einer Sammlung Nodelist möchte man sicherlich nicht alle alten Nodelists sondern die aktuelle Nodelist File-Requesten (kurz: Frequesten). Damit man nicht lange nach den exakten Dateinamen suchen muss, gibt es sogenannte Frequest Magics. Das sind eindeutige Begriffe unter denen bei einem Node eine bestimmte Datei Frequestet werden kann.

Üblicherweise sind die Standard Magics bei (fast) allen Nodes eingerichtet:


Standard Magics für File-Requests
Magic Beschreibung
Files Aktuellste FileList bei einem Node. Der Dateiname kann einmal FILES.LST heissen. Beim Nächsten heisst die Filelist kodiert nach Netz/Nodenummer: 02401120.LST. In allen Fällen erhält man aber in der Regel die komplette, aktuelle Fileliste des jeweiligen Nodes.
Nodelist Aktuellste Gesamt Nodelist Bsp. NODELIST.Z62 oder auch Nodelist.Zip
ECHOLIST ECHO0002 Dies ist ein Magic der mit dem CDP Protokoll zur Automatisierten Anbindung von Points aufgekommen ist. Der Magic liefert ein ZIP Paket mit Echo Forward Listen, die im Point Paket eingebunden werden kann, damit Points sogleich Echos bei ihren Bossnodes bestellen k&oouml;nnen.

Mit Magic's können auch Service Requests angestossen werden.