Fidoip Setup (Windows): Unterschied zwischen den Versionen

Aus FidoPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(14 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 13: Zeile 13:
 
=== Historie ===
 
=== Historie ===
  
Mit dem CDP Konzept wurde auch seinerzeit das [[Fidopoint-Paket-Deluxe]] erstellt. Dies habe ich als Bossnode lange Zeit für die Anbindung an mein Nodesystem favorisiert. Insbesondere, da dieses Paket die CDP Funktion unterstützt hat und so die Pointanbindung teilautomatisierte. Für Windows XP User, auch noch Windows 7 User und für Windows 10 32bit User stellte dieses Paket eine gute Einstiegsmöglichkeit zu Verfügung. Letztendlich verblieb nach der Installation ein Menüsteuersystem, das jederzeit aufgerufen werden konnte und das das Arbeiten mit dem Pointpaket auf die wesentlichen Akivitäten Lesen + Editieren und Pollen minimierte. Areas Bestellen war Beiwerk, was auch aus dem Menüsystem heraus gesteuert werden konnte. Nur, als die ersten Points mit einem 64-bit Betriebssystem daher kamen, versagte das Fidopoint-Paket-Deluxe den Setup Dienst. Ohne Setup keine Installation, keine Pointanmeldung, keine Pointinstallation.
+
Mit dem [[CDP|CDP Konzept]] wurde auch seinerzeit das [[Fidopoint-Paket-Deluxe]] erstellt. Dies habe ich als Bossnode lange Zeit für die Anbindung an mein Nodesystem favorisiert. Insbesondere, da dieses Paket die [[CDP|CDP Funktion]] unterstützt hat und so die Pointanbindung teilautomatisierte. Für Windows XP User, auch noch Windows 7 User und für Windows 10 32bit User stellte dieses Paket eine gute Einstiegsmöglichkeit zu Verfügung. Letztendlich verblieb nach der Installation ein Menüsteuersystem, das jederzeit aufgerufen werden konnte und das das Arbeiten mit dem Pointpaket auf die wesentlichen Akivitäten Lesen + Editieren und Pollen minimierte. Areas Bestellen war Beiwerk, was auch aus dem Menüsystem heraus gesteuert werden konnte. Nur, als die ersten Points mit einem 64-bit Betriebssystem daher kamen, versagte das [[Fidopoint-Paket-Deluxe]] den Setup Dienst oder führte bei der Ausführung des Menüsteuersystems zu Ausnahmefehlern. Ohne Setup keine Installation, keine Pointanmeldung, keine Pointinstallation.
  
Zum Fidopoint-Paket-Deluxe habe ich gehofft, das es eine Weiterentwicklung gibt. Auf Github gibt es wohl einen Zweig seit 2018
+
Zum [[Fidopoint-Paket-Deluxe]] habe ich gehofft, das es eine Weiterentwicklung gibt. Auf Github gibt es wohl einen Zweig seit 2018
 
[https://github.com/torbam1/fido_paket_deluxe_2018 github.com/torbam1/fido_paket_deluxe_2018], dort liegen aber nur die alten Pascal Sources. Bislang hat sich noch niemand gefunden, der das Projekt weiterführen könnte.
 
[https://github.com/torbam1/fido_paket_deluxe_2018 github.com/torbam1/fido_paket_deluxe_2018], dort liegen aber nur die alten Pascal Sources. Bislang hat sich noch niemand gefunden, der das Projekt weiterführen könnte.
  
 
Zwischenzeitlich sah ich mich nach ähnlichen Pointprogrammen um. Ein Fenster - alle Funktionen drumherum: [[WinPoint_Setup_(Windows)|Winpoint]]
 
Zwischenzeitlich sah ich mich nach ähnlichen Pointprogrammen um. Ein Fenster - alle Funktionen drumherum: [[WinPoint_Setup_(Windows)|Winpoint]]
Für den Einstieg sicherlich ausreichend, aber für Ambitionen dann irgendwann einmal auf Nodesystem umzustellen oder irgendwann einmal die Plattform von Windows auf Linux zu wechseln, ist das [[WinPoint_Setup_(Windows)|Winpoint]] eher ein Standalone Produkt. Für Points erfüllt es seine Zwecke, mehr aber nicht. Zudem ist die Messagebase ein eigenständiges Dateiformat wie auch bei Crosspoint/OpenXP auch. Ein Austausch einzelner Komponenten wie [[Tosser]] oder [[Editor]] so gut wie unmöglich.
+
Für den Einstieg sicherlich ausreichend, aber für Ambitionen dann irgendwann einmal auf Nodesystem umzustellen oder irgendwann einmal die Plattform von Windows auf Linux zu wechseln, ist das [[WinPoint_Setup_(Windows)|Winpoint]] eher ein Standalone Produkt. Für Points erfüllt es seine Zwecke, mehr aber nicht. Zudem ist die Messagebase ein eigenständiges Dateiformat wie auch bei Crosspoint/OpenXP auch. Ein Austausch einzelner Komponenten wie [[Tosser]] oder [[Editor]] ist so gut wie unmöglich.
  
 
[[Benutzer:P_Giebel|Philipp Giebel (stimpy)]] hatte auf einer der letzten Fidocon Bleichenbach Treffen  
 
[[Benutzer:P_Giebel|Philipp Giebel (stimpy)]] hatte auf einer der letzten Fidocon Bleichenbach Treffen  
[[Fidian_Setup_(Linux)|Fidian]] vorgestellt. Das ist ein Installationspaket ausschliesslich für Linux.
+
[[Fidian_Setup_(Linux)|Fidian]] vorgestellt. Das ist aber ein Installationspaket ausschliesslich für Linux.
  
 
Fidoip habe ich schon etwas länger im Visier, aber aufgrund der "Malware Warnung" auf der Sourgeforge Seite noch nicht weiter verfolgt.
 
Fidoip habe ich schon etwas länger im Visier, aber aufgrund der "Malware Warnung" auf der Sourgeforge Seite noch nicht weiter verfolgt.
Zeile 30: Zeile 30:
 
  * [[GoldEd]] als Maileditor
 
  * [[GoldEd]] als Maileditor
 
Das einzige was fehlt ist das Menügesteuerte Einbinden von Arealisten und die direkte Steuerung zwischen Editor und Pollvorgang.
 
Das einzige was fehlt ist das Menügesteuerte Einbinden von Arealisten und die direkte Steuerung zwischen Editor und Pollvorgang.
Aus Node Sicht fehlt die CDP Komponente, die die automatische Anbindung eines neuen Points bei einem CDP fähigen Node steuert.
+
Aus Node Sicht fehlt die [[CDP|CDP Komponente]], die die automatische Anbindung eines neuen Points bei einem [[CDP|CDP fähigen Node]] steuert.
Da die Weiterentwicklung von [[Fidopoint-Paket-Deluxe]] aber nicht absehbar ist, und die CDP Funktions Anbindung an andere Point Installationspakete nicht in Aussicht steht, ist das Fehlen der CDP Komponente zu verkraften.
+
Da die Weiterentwicklung von [[Fidopoint-Paket-Deluxe]] aber nicht absehbar ist, und die [[CDP]] Funktions Anbindung an andere Point Installationspakete nicht in Aussicht steht, ist das Fehlen der [[CDP|CDP Komponente]] zu verkraften.
  
 
== Installation ==
 
== Installation ==
Zeile 108: Zeile 108:
 
=== Schritt 3 - Edit Setup Datei ===
 
=== Schritt 3 - Edit Setup Datei ===
  
Im nunmehr verschobenem Verzeichnis O:\usr  liegen 2 Setup Dateien:
+
[[File:05fidoip-go-to-folder-usr.png|thumb|250px|Wechsle ins Verzeichnis usr]]
 +
Im nunmehr verschobenem Verzeichnis P:\usr  liegen 2 Setup Dateien:
  
 
  * setup_config.vbs    (für eine Point Installation)
 
  * setup_config.vbs    (für eine Point Installation)
 
  * setup_node.vbs      (für eine Node Installation)
 
  * setup_node.vbs      (für eine Node Installation)
  
 +
[[File:06fidoip-und-bearbeite-Datei-setup_config-vbs.png|thumb|250px|und editiere die Datei setup_config.vbs]]
 
Mit einem Editor (Notepad)  
 
Mit einem Editor (Notepad)  
 
editieren wir die Zeilen 14 bis 21 in dem Script setup_config.vbs
 
editieren wir die Zeilen 14 bis 21 in dem Script setup_config.vbs
Zeile 127: Zeile 129:
 
  '---------------------------------
 
  '---------------------------------
  
Für die Angaben des Bossnodes werden Informationen im Vorfeld benötigt. Mit dem CDP Verfahren würde das automatisch laufen. Ohne CDP Verfahren muss man diese Daten durch den direkten Kontakt mit einem Bossnode in Erfahrung bringen.
+
Für die Angaben des Bossnodes werden Informationen im Vorfeld benötigt. Mit dem [[CDP|CDP Verfahren]] würde das automatisch laufen. Ohne [[CDP|CDP Verfahren]] muss man diese Daten durch den direkten Kontakt mit einem Bossnode in Erfahrung bringen.
 +
 
 +
<gallery>
 +
File:07fidoip-Datei-setup_config-vbs-ueberarbeiten.png|Datei setup_config.vbs überarbeiten
 +
File:08fidoip-Datei-setup_config-vbs-eigene-daten-und-bossnode-und-FGHI-NO.png|... mit eigenen Daten und den Daten des Bossnodes
 +
</gallery>
 +
 
 +
 
  
 
{{clear}}
 
{{clear}}
  
 
=== Schritt 4 - Ausführen der Editierten Setup Datei ===
 
=== Schritt 4 - Ausführen der Editierten Setup Datei ===
 
+
[[File:09fidoip-start-cmd-as-admin.png|thumb|250px|Starte CMD im elevated Mode (Ausführen als Administrator)]]
 
Nachdem die Datei
 
Nachdem die Datei
 
  * setup_config.vbs    (für eine Point Installation)
 
  * setup_config.vbs    (für eine Point Installation)
 
in Schritt 3 mit den notwendigen Angaben vervollständigt worden ist, kann nun das Setup gestartet werden.
 
in Schritt 3 mit den notwendigen Angaben vervollständigt worden ist, kann nun das Setup gestartet werden.
 
Hierfür startet man sinnvollerweise CMD im elevated Mode (Starten als Administrator).
 
Hierfür startet man sinnvollerweise CMD im elevated Mode (Starten als Administrator).
Wechselt in das Verzeichnis  O:\usr
+
Wechselt in das Verzeichnis  '''P:\usr'''
und führt die Datei setup_config.vbs  aus.
+
und führt die Datei '''setup_config.vbs''' aus.
 +
 
 +
<gallery>
 +
File:10fidoip-UAC-bestaetigen.png|UAC bestätigen
 +
File:11fidoip-nach-P-usr-wechseln.png|nach P:\usr wechseln
 +
File:12fidoip-setup_config-aufrufen.png|setup_config.vbs aufrufen
 +
File:13fidoip-setup-completed.png|Meldung: Setup completed
 +
File:14fidoip-Hinweis-in-Golded-Nachrichten-zu-lesen.png|Hinweis: In GoldED Nachrichten zu lesen
 +
</gallery>
  
 
Sobald das Setup durchgelaufen ist, sollte man ein geöffnetes Golded Fenster vorfinden.
 
Sobald das Setup durchgelaufen ist, sollte man ein geöffnetes Golded Fenster vorfinden.
 +
 +
[[File:15fidoip-Abschluss-Golded-Fenster.png|Abschluss mit geöffnetem GoldED Fenster]]
  
  
 
{{clear}}
 
{{clear}}
  
=== Alle Installationsschritte mit Beispieldaten ===
+
=== Nacharbeiten ===
 +
 
 +
Dem einen oder anderen wird zwischenzeitlich nicht entgangen sein, das dem fidoip Paket ziemlich viel kyrillisch steckt. Insbesondere wenn ich auf das [[GoldED]] Fenster schaue, stören mich die Kyrillischen Teile, mit denen ich nichts anfangen kann. Dies lässt sich alles durch die Konfiguration "gerade ziehen". Dafür verweise ich aber auf den nächsten Abschnitt.
  
 +
{{clear}}
  
 
== Konfiguration ==
 
== Konfiguration ==
 +
 +
=== GoldED Korrekturen aus dem fidoip Setup ===
 +
 +
Die wesentlichen Dateien für die Korrektur von GoldED
 +
* \usr\fidoconf\config.cfg
 +
* \usr\golded+\goldlang.cfg
 +
* \usr\golded+\golded.cfg
 +
* \usr\golded+\golded.cfm
 +
* \usr\golded+\golded.tpl
 +
* \usr\golded+\goldeddef.cfg
 +
* \usr\golded+\goldhelp.cfg
 +
* \usr\golded+\goldhelp.gew
 +
 +
 +
==== \usr\fidoconf\config.cfg ====
 +
 +
NetmailArea Netmail \home\fido\netmail -b Squish -d "Netmail" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11
 +
BadArea    BadArea    \home\fido\badarea -b Squish -d "Bad Area" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11
 +
DupeArea    DupeArea    \home\fido\dupearea -b Squish -d "Dupe Area" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11
 +
dupebasetype HashDupes
 +
areasmaxdupeage 20
 +
MinDiskFreeSpace 10
 +
LocalArea carbonArea      \home\fido\carbonarea -b Squish -d "Carbon Area" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11
 +
 +
==== \usr\golded+\goldlang.cfg ====
 +
 +
Goldlang.cfg muss komplett in eine andere Basis Sprache ausgetauscht werden.
 +
 +
Beispielsweise: Copy von/nach
 +
* \fidoip-1.0.5_5-1\fidoip-1.0.5\golded\goldlang.cfg.eng
 +
* \usr\golded+\goldlang.cfg
 +
 +
==== \usr\golded+\golded.cfg ====
 +
 +
found:        TEARLINE -Пиши, старик, пиши! Мы тебя не покинем.
 +
replace with:  TEARLINE fidoip-1.0.5  @longpid @version
 +
 +
found:          NODELIST NET5020.NDL          ; NodeList  @FidoNet ZONE 2
 +
                NODELIST PNT5020.NDL          ; PointList @FidoNet 5020
 +
replace with:  NODELIST nodelist.            ; NodeList  @FidoNet ZONE 2
 +
                NODELIST region24.            ; NodeList  @FidoNet ZONE 2, REGION 24
 +
                NODELIST z2pnt.              ; PointList  @FidoNet ZONE 2
 +
                NODELIST r24pnt.              ; PointList  @FidoNet ZONE 2, REGION 24
 +
 +
Siehe auch Abschnitt Node- und Pointlisten
 +
 +
found:          IMPORTBEGIN >---=== Куть он "@file" ===---
 +
                IMPORTEND >---=== Куть офф "@file" ===---
 +
replace with:  IMPORTBEGIN ===== cut begin: @file =====
 +
                IMPORTEND ===== cut end =====
 +
 +
found:          ORIGIN "Неужели опять: яйца всмятку, котлеты, цыплята?"
 +
replace with:  ORIGIN fidoip-1.0.5  @longpid @version
 +
 +
found:          INCLUDE \usr\golded+\goldcmnt.CFG
 +
replace with:  ;INCLUDE \usr\golded+\goldcmnt.CFG
 +
 +
found:          AreaDef FGHIGET  "Полученное с fghi.pp.ru" 0 LOCAL  OPUS \home\fido\fghigetdir
 +
                FGHIGetHandler wget http://fghi.pp.ru/get?@fghiurl -O @ofile -U "GoldED-NSF Downloader"
 +
                FGHIReverseSearch YES
 +
replace with:  ;AreaDef FGHIGET  "Полученное с fghi.pp.ru" 0 LOCAL  OPUS \home\fido\fghigetdir
 +
                ;FGHIGetHandler wget http://fghi.pp.ru/get?@fghiurl -O @ofile -U "GoldED-NSF Downloader"
 +
                ;FGHIReverseSearch YES
 +
 +
found:          AREALISTSORT YUGTE
 +
replace with:  AREALISTSORT TEYUG
 +
 +
found:          AREASEP !NET "Netmail              ------------  Почта" 0 Net
 +
                AREASEP !LOCAL "Auxiliary Areas      ------------  служебные области" 0 Local
 +
                AREASEP !ECHO "Other FIDONet Echoes ------------  другие конференции Фидонет" 0 Echo
 +
replace with:  AREASEP !NET  "Netmail              ------------  Netmail" 0 Net
 +
                AREASEP !LOCAL "Local Areas          ------------  Local Areas" 0 Local
 +
                AREASEP !ECHO  "FIDONet Echoes      ------------  FIDONet Echoes" 0 Echo
 +
 +
==== \usr\golded+\golded.cfm ====
 +
 +
''delete lines 1-11''
 +
 +
==== \usr\golded+\golded.tpl ====
 +
 +
Golded.tpl muss komplett in eine andere Basis Sprache ausgetauscht werden.
 +
 +
Beispielsweise: Copy von/nach
 +
* \fidoip-1.0.5_5-1\fidoip-1.0.5\golded\golded.tpl.eng
 +
* \usr\golded+\golded.tpl
 +
 +
Danach muss die golded.tpl noch ein klein wenig "nachgearbeitet" werden
 +
 +
found:        @LoadLanguage GEDLNGUS.CFG
 +
replace with:  @LoadLanguage goldlang.cfg
 +
 +
found:        ;  ----------------------------------------------------------------------
 +
                ;  Sign the message with your first name.
 +
                ;  ----------------------------------------------------------------------
 +
                ;@CFName
 +
replace with:  ;  ----------------------------------------------------------------------
 +
                ;  Sign the message with your first name.
 +
                ;  ----------------------------------------------------------------------
 +
                ;@CFName
 +
                Best Regards, @CFName
 +
 +
==== \usr\golded+\goldeddef.cfg ====
 +
 +
==== \usr\golded+\goldhelp.cfg ====
 +
 +
goldhelp.cfg muss komplett in eine andere Basis Sprache ausgetauscht werden.
 +
 +
Beispielsweise: Copy von/nach
 +
* \fidoip-1.0.5_5-1\fidoip-1.0.5\golded\goldhelp.cfg.eng
 +
* \usr\golded+\goldhelp.cfg
 +
 +
==== \usr\golded+\goldhelp.gew ====
 +
 +
Lösche einmalig die Datei goldhelp.gew so das beim nächsten Aufruf der Index neu erstellt wird.
 +
 +
== Sonstiges ==
  
 
=== Node- & Pointlisten ===
 
=== Node- & Pointlisten ===
Zeile 154: Zeile 292:
 
{{clear}}
 
{{clear}}
 
=== Mail Echos ===
 
=== Mail Echos ===
 +
 +
=== FGHI Support ===
 +
 +
Was ist überhaupt dieses [[FGHI]]?
 +
 +
[[FGHI]] steht für '''''F'''''idonet '''''G'''''lobal '''''H'''''ypertext '''''I'''''nterface
 +
 +
Weiteres hierrüber ist dem eigenen Artikel [[FGHI]] zu entnehmen.

Aktuelle Version vom 26. Januar 2022, 09:19 Uhr


Einleitung

Fidoip ist ein Sourceforge Projekt mit den Software Komponenten BinkD + HPT + GoldEd für die Betriebssysteme.

* FreeBSD
* Linux
* Windows and 
* DragonFly BSD

Darum herum gestrickt ein Installations Konzept mit VBS und BASH Scripten zur Installation und zum Betrieb des Pakets und einem Cron Ableger für die automatisierte Steuerung. Das Paket kann als Node-Paket oder Point-Paket eingesetzt werden.

Historie

Mit dem CDP Konzept wurde auch seinerzeit das Fidopoint-Paket-Deluxe erstellt. Dies habe ich als Bossnode lange Zeit für die Anbindung an mein Nodesystem favorisiert. Insbesondere, da dieses Paket die CDP Funktion unterstützt hat und so die Pointanbindung teilautomatisierte. Für Windows XP User, auch noch Windows 7 User und für Windows 10 32bit User stellte dieses Paket eine gute Einstiegsmöglichkeit zu Verfügung. Letztendlich verblieb nach der Installation ein Menüsteuersystem, das jederzeit aufgerufen werden konnte und das das Arbeiten mit dem Pointpaket auf die wesentlichen Akivitäten Lesen + Editieren und Pollen minimierte. Areas Bestellen war Beiwerk, was auch aus dem Menüsystem heraus gesteuert werden konnte. Nur, als die ersten Points mit einem 64-bit Betriebssystem daher kamen, versagte das Fidopoint-Paket-Deluxe den Setup Dienst oder führte bei der Ausführung des Menüsteuersystems zu Ausnahmefehlern. Ohne Setup keine Installation, keine Pointanmeldung, keine Pointinstallation.

Zum Fidopoint-Paket-Deluxe habe ich gehofft, das es eine Weiterentwicklung gibt. Auf Github gibt es wohl einen Zweig seit 2018 github.com/torbam1/fido_paket_deluxe_2018, dort liegen aber nur die alten Pascal Sources. Bislang hat sich noch niemand gefunden, der das Projekt weiterführen könnte.

Zwischenzeitlich sah ich mich nach ähnlichen Pointprogrammen um. Ein Fenster - alle Funktionen drumherum: Winpoint Für den Einstieg sicherlich ausreichend, aber für Ambitionen dann irgendwann einmal auf Nodesystem umzustellen oder irgendwann einmal die Plattform von Windows auf Linux zu wechseln, ist das Winpoint eher ein Standalone Produkt. Für Points erfüllt es seine Zwecke, mehr aber nicht. Zudem ist die Messagebase ein eigenständiges Dateiformat wie auch bei Crosspoint/OpenXP auch. Ein Austausch einzelner Komponenten wie Tosser oder Editor ist so gut wie unmöglich.

Philipp Giebel (stimpy) hatte auf einer der letzten Fidocon Bleichenbach Treffen Fidian vorgestellt. Das ist aber ein Installationspaket ausschliesslich für Linux.

Fidoip habe ich schon etwas länger im Visier, aber aufgrund der "Malware Warnung" auf der Sourgeforge Seite noch nicht weiter verfolgt. Nun habe ich mir aber gestern einmal die Zeitgenommen, das ausgepackte Paket näher zu studieren. Prinzipiell ist das Paket vergleichbar zum Fidian für Linux oder auch dem früheren Fidopoint-Paket-Deluxe, da es im wesentlichen aus den gleichen Komponenten gestrickt ist:

* BinkD als Mailer
* Husky HPT als Tosser
* GoldEd als Maileditor

Das einzige was fehlt ist das Menügesteuerte Einbinden von Arealisten und die direkte Steuerung zwischen Editor und Pollvorgang. Aus Node Sicht fehlt die CDP Komponente, die die automatische Anbindung eines neuen Points bei einem CDP fähigen Node steuert. Da die Weiterentwicklung von Fidopoint-Paket-Deluxe aber nicht absehbar ist, und die CDP Funktions Anbindung an andere Point Installationspakete nicht in Aussicht steht, ist das Fehlen der CDP Komponente zu verkraften.

Installation

Download

fidoip-1.0.5 Download auf Sourceforge.

fidoip logo

Die Projektseite findet sich unter fidoip Projektseite

Der Link zu dem Download liefert bei Sourceforge eine Warnmeldung "Download - Malware Detected. Download at Own Risk". Bislang kann ich nicht nachvollziehen welche Malware dort identifiziert wurde. Mit einer Reihe von Virenscannern wurde das Paket und auch die Inhalte gescannt und haben keinerlei Auffälligkeiten ergeben, die diese Warnung bestätigen. (Tested: Stinger 12.2.0.379 2022-01-23; Defender 2022-01-23; Avast 2022-01-23)

Schritt 1 - Auspacken

Nach dem Download des Pakets fidoip-1.0.5_5-1.tar das mit [7-Zip] unter Windows, zunächst am besten in ein Temporär Verzeichnis entpackt werden kann (copy fidoip-1.0.5 nach C:\Temp) finden wir dort unter C:\Temp\fidoip-1.0.5 eine ganze Sammlung von Dateien und eine Reihe von Unterverzeichnissen

* binkd
* golded
* husky
* node
* packages

Das sind alles Sources für das Installationspaket.

Im Hauptverzeichnis ist ein weiteres ZIP Archiv zu finden:

* fidoip_win-1.0.5_5-1.zip

Dieses Archiv enthält dann unser eigentliches Installationspaket.

Zunächst können aber noch die Infos in

* english-readme.txt
* fidoip-design-and-features.pdf  (Hierdurch wird die Struktur des Gesamtpakets etwas deutlicher)
* setup-fido-node-on-windows.pdf

durchgelesen werden. Zunächst nur durchlesen ... noch nichts starten!

Das Paket fidoip_win-1.0.5_5-1.zip entpacken wir dann auch noch unter dem Temporären Verzeichnis C:\Temp\fidoip-1.0.5 (Extrakt unter C:\Temp\fidoip-1.0.5 nach C:\Temp\fidoip-1.0.5\fidoip_win-1.0.5_5-1) Unter C:\Temp\fidoip-1.0.5\fidoip_win-1.0.5_5-1 finden wir dann 2 Unterverzeichnisse:

* C:\Temp\fidoip-1.0.5\fidoip_win-1.0.5_5-1.zip\home
* C:\Temp\fidoip-1.0.5\fidoip_win-1.0.5_5-1.zip\usr

Schritt 2 - Verschieben

Definiere Drive P: für USB Stick

Für den nächsten Schritt zunächst eine Vorbemerkung.

Wir stellen uns zunächst die Frage: Für welchen Zweck soll das fidoip Paket installiert werden?

a. Standalone Single Point Installation auf einem einzigen Windows Notebook oder PC?
b. Point Installation mit wechselnden Client Systemen (Installation auf USB Stick)?
c. Node Installation

Lösung a. und c. sind eher statische Installationen. Hierfür kann man entweder fix C:\ oder D:\ Partition als neue Partition für die Installation betrachten. Für Lösung b. wählt man eher eine höhere Partition (Beipielsweise Partition P: für Point?), für die man die Pointinstallation auf eine neu zu definierende Partition verlegt.

Laufwerk P: ist gesetzt

In einer Testinstallation für eine USB Stick Installation habe ich mir den USB Stick mit dem Laufwerksbuchstaben P: definiert. Immer wenn ich diesen Stick auf einem anderen PC anschliesse, wechsel ich den Laufwerksbuchstaben für diesen USB Stick um auf Partition P:

Nachdem nun ein Laufwerksbuchstabe für die Installation vorausgewählt ist, werden die 2 Verzeichnisse HOME und USR (letzter Schritt aus Installations Schritt 1) auf das ausgesuchte Laufwerk ins Root verschoben.

Beispielsweise:

* Verschiebe "home" aus Verzeichnis C:\Temp\fidoip-1.0.5\fidoip_win-1.0.5_5-1.zip\ nach P:\home
* Verschiebe "usr" aus Verzeichnis C:\Temp\fidoip-1.0.5\fidoip_win-1.0.5_5-1.zip\  nach P:\usr

Schritt 3 - Edit Setup Datei

Wechsle ins Verzeichnis usr

Im nunmehr verschobenem Verzeichnis P:\usr liegen 2 Setup Dateien:

* setup_config.vbs    (für eine Point Installation)
* setup_node.vbs      (für eine Node Installation)
und editiere die Datei setup_config.vbs

Mit einem Editor (Notepad) editieren wir die Zeilen 14 bis 21 in dem Script setup_config.vbs

'---------------------------------
const yourFullName      = "Vorname Nachname"
const yourFTNAddress    = "2:240/1120.9999"
const yourStationName   = "Systemname"
const yourLocation      = "City, Country"
const yourUplinkName    = "Bossnodes-Vorname Nachname"
const uplinkFTNAddress  = "2:240/1120"
const uplinkServerName  = "ambrosia60.dd-dns.de"
const yourPassword      = "12345678"
'---------------------------------

Für die Angaben des Bossnodes werden Informationen im Vorfeld benötigt. Mit dem CDP Verfahren würde das automatisch laufen. Ohne CDP Verfahren muss man diese Daten durch den direkten Kontakt mit einem Bossnode in Erfahrung bringen.


Schritt 4 - Ausführen der Editierten Setup Datei

Starte CMD im elevated Mode (Ausführen als Administrator)

Nachdem die Datei

* setup_config.vbs    (für eine Point Installation)

in Schritt 3 mit den notwendigen Angaben vervollständigt worden ist, kann nun das Setup gestartet werden. Hierfür startet man sinnvollerweise CMD im elevated Mode (Starten als Administrator). Wechselt in das Verzeichnis P:\usr und führt die Datei setup_config.vbs aus.

Sobald das Setup durchgelaufen ist, sollte man ein geöffnetes Golded Fenster vorfinden.

Abschluss mit geöffnetem GoldED Fenster


Nacharbeiten

Dem einen oder anderen wird zwischenzeitlich nicht entgangen sein, das dem fidoip Paket ziemlich viel kyrillisch steckt. Insbesondere wenn ich auf das GoldED Fenster schaue, stören mich die Kyrillischen Teile, mit denen ich nichts anfangen kann. Dies lässt sich alles durch die Konfiguration "gerade ziehen". Dafür verweise ich aber auf den nächsten Abschnitt.

Konfiguration

GoldED Korrekturen aus dem fidoip Setup

Die wesentlichen Dateien für die Korrektur von GoldED

* \usr\fidoconf\config.cfg
* \usr\golded+\goldlang.cfg
* \usr\golded+\golded.cfg
* \usr\golded+\golded.cfm
* \usr\golded+\golded.tpl
* \usr\golded+\goldeddef.cfg
* \usr\golded+\goldhelp.cfg
* \usr\golded+\goldhelp.gew


\usr\fidoconf\config.cfg

NetmailArea Netmail \home\fido\netmail -b Squish -d "Netmail" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11
BadArea     BadArea     \home\fido\badarea -b Squish -d "Bad Area" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11
DupeArea    DupeArea    \home\fido\dupearea -b Squish -d "Dupe Area" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11
dupebasetype	HashDupes
areasmaxdupeage	20
MinDiskFreeSpace 10
LocalArea carbonArea      \home\fido\carbonarea -b Squish -d "Carbon Area" -$m 30000 -dupeCheck move -dupeHistory 11

\usr\golded+\goldlang.cfg

Goldlang.cfg muss komplett in eine andere Basis Sprache ausgetauscht werden.

Beispielsweise: Copy von/nach

* \fidoip-1.0.5_5-1\fidoip-1.0.5\golded\goldlang.cfg.eng 
* \usr\golded+\goldlang.cfg

\usr\golded+\golded.cfg

found:         TEARLINE -Пиши, старик, пиши! Мы тебя не покинем.
replace with:  TEARLINE fidoip-1.0.5  @longpid @version
found:          NODELIST NET5020.NDL          ; NodeList  @FidoNet ZONE 2
                NODELIST PNT5020.NDL           ; PointList @FidoNet 5020
replace with:   NODELIST nodelist.            ; NodeList  @FidoNet ZONE 2
                NODELIST region24.            ; NodeList  @FidoNet ZONE 2, REGION 24
                NODELIST z2pnt.               ; PointList  @FidoNet ZONE 2
                NODELIST r24pnt.              ; PointList  @FidoNet ZONE 2, REGION 24

Siehe auch Abschnitt Node- und Pointlisten

found:          IMPORTBEGIN >---=== Куть он "@file" ===--- 
                IMPORTEND >---=== Куть офф "@file" ===--- 
replace with:   IMPORTBEGIN ===== cut begin: @file =====
                IMPORTEND ===== cut end =====
found:          ORIGIN "Неужели опять: яйца всмятку, котлеты, цыплята?"
replace with:   ORIGIN fidoip-1.0.5  @longpid @version
found:          INCLUDE \usr\golded+\goldcmnt.CFG
replace with:   ;INCLUDE \usr\golded+\goldcmnt.CFG
found:          AreaDef FGHIGET  "Полученное с fghi.pp.ru" 0 LOCAL  OPUS \home\fido\fghigetdir
                FGHIGetHandler wget http://fghi.pp.ru/get?@fghiurl -O @ofile -U "GoldED-NSF Downloader"
                FGHIReverseSearch YES
replace with:   ;AreaDef FGHIGET  "Полученное с fghi.pp.ru" 0 LOCAL  OPUS \home\fido\fghigetdir
                ;FGHIGetHandler wget http://fghi.pp.ru/get?@fghiurl -O @ofile -U "GoldED-NSF Downloader"
                ;FGHIReverseSearch YES
found:          AREALISTSORT YUGTE
replace with:   AREALISTSORT TEYUG
found:          AREASEP !NET "Netmail              ------------  Почта" 0 Net
                AREASEP !LOCAL "Auxiliary Areas      ------------  служебные области" 0 Local
                AREASEP !ECHO "Other FIDONet Echoes ------------  другие конференции Фидонет" 0 Echo
replace with:   AREASEP !NET   "Netmail              ------------  Netmail" 0 Net
                AREASEP !LOCAL "Local Areas          ------------  Local Areas" 0 Local
                AREASEP !ECHO  "FIDONet Echoes       ------------  FIDONet Echoes" 0 Echo

\usr\golded+\golded.cfm

delete lines 1-11

\usr\golded+\golded.tpl

Golded.tpl muss komplett in eine andere Basis Sprache ausgetauscht werden.

Beispielsweise: Copy von/nach

* \fidoip-1.0.5_5-1\fidoip-1.0.5\golded\golded.tpl.eng 
* \usr\golded+\golded.tpl

Danach muss die golded.tpl noch ein klein wenig "nachgearbeitet" werden

found:         @LoadLanguage GEDLNGUS.CFG
replace with:  @LoadLanguage goldlang.cfg
found:         ;   ----------------------------------------------------------------------
               ;   Sign the message with your first name.
               ;   ----------------------------------------------------------------------
               ;@CFName
replace with:  ;   ----------------------------------------------------------------------
               ;   Sign the message with your first name.
               ;   ----------------------------------------------------------------------
               ;@CFName
               Best Regards, @CFName

\usr\golded+\goldeddef.cfg

\usr\golded+\goldhelp.cfg

goldhelp.cfg muss komplett in eine andere Basis Sprache ausgetauscht werden.

Beispielsweise: Copy von/nach

* \fidoip-1.0.5_5-1\fidoip-1.0.5\golded\goldhelp.cfg.eng 
* \usr\golded+\goldhelp.cfg

\usr\golded+\goldhelp.gew

Lösche einmalig die Datei goldhelp.gew so das beim nächsten Aufruf der Index neu erstellt wird.

Sonstiges

Node- & Pointlisten

Mail Echos

FGHI Support

Was ist überhaupt dieses FGHI?

FGHI steht für Fidonet Global Hypertext Interface

Weiteres hierrüber ist dem eigenen Artikel FGHI zu entnehmen.