Pointlist

Aus Fidopedia
(Weitergeleitet von Points24)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Überblick

Die Pointliste ist das Telefonbuch von Points. Sie dient als Addressbuch beim Schreiben und Addressieren von Nachrichten anderer Teilnehmer.

Der Bossnode trägt einen neuen Point in seine Boss-Pointliste ein. Das ist eine ASCII Datei mit den Namen und den Nummern der Points mit weiteren Angaben und dient dem Bossnode System der Addressierbarkeit.

Der Bossnode übermittelt das Segment seiner Boss-Pointliste in der Regel dann an den Netz Pointlist Keeper der die Segmente aller Bossnodes eines Netzes sammelt und daraus ein Netzpointlistsegment erstellt. Der Netz Pointlist Keeper sendet das erstellte Segment dann an den Region Pointlist Keeper der aus den Netzpointlistsegmenten ein Regionweites Pointlistsegment erstellt und dieses dann auch noch an den Zonen Pointlist Keeper weiterreicht. Die jeweils erzeugte Pointliste wird dann wieder an alle FidoNet Mitglieder und Teilnehmer zum Einbinden in ihr System verteilt.

Die Dateinamen der jeweiligen Pointlist Segmente enthalten zumeist einen Hinweis welchen Kreis von Points die Liste enthält. Die deutschlandweite Pointliste (Deutschland = Region 24) heisst R24PNT. Die Zone 2 Pointliste wird Z2PNT benannt.

Aus der Historie von FidoNet heraus gibt es aber nicht nur ein definiertes Pointlist Format, sondern gleich vier unterschiedliche Formate. Jedes Format hat eine eigenen Namen und eine eigene Struktur. Die Namen der jeweiligen Listen sind auch völlig unterschiedlich.

Verteilung

Die Pointliste wird wöchentlich durch den jeweiligen Pointlist Keeper neu erstellt.

Bei der Pointliste gibt es zwei unterschiedliche Verteilwege.

Einmal der Weg zur Erstellung einer Pointlist für das jeweilige Gebiet (Bossnode, Netz, Region, Zone) durch den jeweiligen Pointlist Keeper (Bossnode, NPK, RPK, ZPK) auf der jeweiligen Verwaltungsstruktur Ebene und zum anderen den Weg vom jeweiligen Pointlist Keeper zurück an alle Mitglieder und Teilnehmer.

Die Pointlist Keeper setzen ein Programm MakeNl zur Erzeugung der Listen ein womit alle Teilsegmente zu einer Datei zusammengeführt werden. Bei der Erstellung der Listen auf der jeweiligen Verwaltungsebene wird einmal eine komplette Datei erzeugt und zum anderen ein sogenanntes Differenz File dass nur die Veränderungen zwischen zwei unterschiedlichen Versionen beinhaltet.

Bei der Verteilung der Pointliste an die Mitglieder und Teilnehmer kann jeder Teilnehmer wählen, welche der Listen (ganze Liste oder Differenz Liste) er bevorzugt bezieht. Die Gesamtliste kann beim Anwender direkt in das System eingebunden werden. Die Differenz Liste muss erst mit dem Programm EditNl überarbeitet werden, wobei aus der Vorgänger Komplettversion und dem Differenzfile die neueste Liste erzeugt wird, die dann im System eingesetzt werden kann.

Die Region24 weite Pointliste heisst R24PNT. Das Differenzfile (kurz Diff) wird R24PNT_D benannt. Zur Unterscheidung der wöchentlichen Listen haben die Dateien als Dateiendung eine dreistellige Nummer, die den fortlaufenden Tag im Kalenderjahr repräsentiert.

Beispiel: R24PNT.097
ist die Region24 Pointliste vom 97ten Tag im Jahr 2006 (Freitag 7. April 2006)

Um Zeit bei der Übertragung der Daten zu sparen werden die Dateien komprimiert. Die gepackten Dateien erhalten als Endung einen Packer Kürzel plus die letzten 2 Stellen der Tageszahl des fortlaufenden Tages im Jahr.

Beispiel: R24PNT.Z97
ist die Region24 Pointliste vom 97ten Tag im Jahr 2006 (Freitag 7. April 2006) in gepackter Form.

Eine entsprechende Namensgebung existiert für die Diff Dateien:
R42PNT_D.Z97 ist die gepackte Diff Datei vom 97ten Tag im Jahr 2006 für die R24PNT Liste.

Die Programme MakeNl und EditNl sind Programme die noch aus DOS Zeiten herrühren. Heute existieren auf den unterschiedlichen Betriebssystemplattformen unterschiedliche Versionen mit unterschiedlichen Namen. MakeNl und EditNl sind hierfür nur Synonyme für das jeweilige Programm.

Pointlist Formate

Grundlegend gibt es vier unterschiedliche Pointlist Formate die zum einen der historischen Entwicklung in FidoNet zuzuschreiben sind und zum anderen Anpassungen an unterschiedliche Software Pakete sind.

Die vier Formate lauten:

  • Boss Pointlist Format, FD Format, (4D)
  • Poss Pointlist Format (4D)
  • Point Format, Max/BT Format, V7 (4D)
  • Fakenet Format (3D)

Die Formate sind im FTSC Dokument FTS-5002 beschrieben.

Die Boss Format Pointliste umfasst beispielsweise folgende Einträge für einen Node:

Boss,2:240/5832,
,1,DatenBahn_BBS_P1,Wismar,Torsten_Bamberg,49-3841-6319902,9600,

Beispiel: R24PNT

Die jeweils anderen Formate sehen wie folgt aus:

Poss Format Pointliste

Boss,2:240/5832,
Point,1,DatenBahn_BBS_P1,Wismar,Torsten_Bamberg,49-3841-6319902,9600,

Beispiel: Z2PNT

Point Format Pointliste:

Host,240,
,5832,datenbahn,Wismar,Torsten_Bamberg,49-3841-6319902,9600,CM,XA,VFC,V34,H16,U,ENC
Point,1,DatenBahn_BBS_P1,Wismar,Torsten_Bamberg,49-3841-6319902,9600,

Beispiel: PTS24V7

Fakenet Format Pointliste:

Host,10583,240/5832,Wismar,Torsten_Bamberg,49-3841-6319902,9600,CM,XA,VFC,V34,H16,U,ENC
,1,DatenBahn_BBS_P1,Wismar,Torsten_Bamberg,49-3841-6319902,9600,

Beispiel: Points24 (Deutschland), Point4d (Oestereich)

Die Boss- und die Poss-Pointliste unterscheiden sich nur im Wort "Point" jedes Point Eintrags. Die Point Format Pointliste ist eine Erweiterung des Nodelist Formats um die Point Zeilen. Die Fakenet Format Pointliste dagegen ist, wie der Name schon andeutet eine Fake Liste (eine Imitation zu einer Nodeliste). Der Bossnode wird fälschlicherweise zu einem Host erhoben. Die Fakenet Listen können nicht direkt in die Software eingebunden werden sondern müssen zuvor in eines der anderen Formate Konvertiert werden (siehe auch -> Pointlist Konverter).

Geschichte

Boss Format, FD Format
Bei der Entwicklung des Mailers FrontDoor (Abk.: FD) taucht erstmalig die Bezeichnung Boss Format auf, auch besser bekannt unter dem Begriff: FD Format Pointliste.
Fakenet Format, V7, Max/BT Format
Parallel dazu wurde unter dem Mailer Binkley zunächst das Fakenet Format aufgrund der 2D Addressierung, die noch von der Einführung der St.Louis Nodelist herrührt, später das V7 Format oder besser bekannt unter dem Namen Max/BT Format entwickelt.

Aufgrund fehlender Software wurde die Nodelist Erstellungssoftware MakeNl für die Erstellung von Pointlisten missbraucht. Zur Konvertierung in ein FD oder V7 Format benötigte der Anwender aber einen sogenannten Pointlist Konverter.