Mailer

Aus Fidopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mailer

Singular: der Mailer, Plural: die Mailer, Mailers

Mailer, engl. Der Briefumschlag, bedeutet in der E-Mail Kommunikation aber einen Mail-Austauscher, eingedeutscht Nachrichten-Austauscher. Das heisst: ein Stück Software das elektronische Nachrichten mit anderen Systemen austauscht.

Zum Austausch von elektronischen Nachrichten zwischen 2 Rechnern muss auf beiden Rechnern ein Mailer installiert sein, wobei ein System das absendende System und das andere das empfangende System ist. Damit überhaupt Daten ausgetauscht werden können, müssen sich beide Rechner untereinander verständigen, das sogenannte Protokoll.

Bevor es aber dazu kommen kann, müssen zuvor eine Reihe Vorbereitungen getroffen werden. Zunächst müssen die Daten zusammengepackt und in Päckchen geschnürt werden. Dabei wird das Zielsystem erfasst und identifiziert. Das geschieht mit Hilfe eine Telefonbuches, in FidoNet ist das die Nodelist. Anhand der Nodelist wird die Rufnummer des Zielsystems ermittelt. Dann muss der Mailer die Telefonleitung bedienen. Dieses geschieht mit Hilfe eines Modems oder einer ISDN Karte oder einer Internet-Verbindung. Darüber wird zunächst das Zielsystem angerufen. Wenn unter der angewählten Rufnummer auch ein Mailer installiert ist, nimmt dieser den Anruf entgegen. Dann pfeifen sich die Modems etwas gegeneinander zu. Wie bei einer realen Begegnung zweier Menschen wird ein Händeschütteln (Handshake) durchgeführt, womit beide Modems sich auf eine gemeinsame Sprache einigen. Konnten sich beide Modems auf eine gemeinsame Sprache einigen, wird die Kommunikation auf der nächsten Ebene weitergeführt. Dann beginnen sich die Mailer zu unterhalten. Schütteln sich ebenfalls die Hände (Handshake) um die Basisinformationen danach auszutauschen: Systemname, Sysopname, Nodenummer, ggf. ein Verbindungs Passwort. Konnten die Mailer sich bis hierher verständigen, kann nun der Austausch der Daten beginnen.

In FidoNet gibt es nicht nur ein Programm, sondern eine Vielzahl an Mailern. Von Trabbi bis Luxus-Karrosse gibt es einfache Ausführungen, die nichts anderes als den Mailaustausch zwischen 2 Systemen durchführen oder entgegengesetzt umfangreiche Programmpakete die neben dem Mailaustausch auch gleich die Nachrichtenverarbeitung (Tosser) und Nachrichten Editor mit enthalten.

Zwei Referenzprodukte für Mailer sind FrontDoor und Binkley Term.
Binkley Term ist dabei der reine Mailer, während FrontDoor als Bundle mit Mailer, Editor und Nodelistenverarbeitungstool daherkommt.
Ein System speziell für Points hat sich in Deutschland etabliert und heisst Crosspoint. Für Crosspoint gibt es noch weitere Namen: XP (nicht zu verwechseln mit dem Betriebssystem XP), FreeXP.