Kategorie:Zugänge

Aus Fidopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zugänge zu Fidonet gibt es auf die unterschiedlichsten Art und Weisen. Diese haben sich im Laufe der Jahre und im Zuge von Weiterentwicklungen vermehrt.

Während in den Anfängen von Fidonet sich der Zugang sich meist auf einen Zugang zu einem BBS beschränkte, erweiterten sich die Zugangsarten in dem Masse, indem Mailer und andere Offline Methoden hinzukamen.

In der Frühzeit von Fidonet sammelten sich Informationen innerhalb eines BBS Systems an und wurden dann mit Hilfe eines Mailers an ein anderes System übertragen. Nachdem Mailer zusammen mit Tossern und Maileditoren entwickelt wurden war es für die BBS Fangemeinde erstmals möglich, Mails im Offline Betrieb zu bearbeiten. Die Notwendigkeit ergab sich vor allem in Europa, wo die Telefonkosten einem interaktiven Online Betrieb einen Strich durch die Rechnung machten. In Amerika, mit einer völlig anderen Telefoninfrastruktur, bei dem in "Local Areas" zum Nulltarif 24 Stunden lang telefoniert werden konnte, lag der Online Nutzung kein Hinderniss im Weg. In Europa und anderen Erdteilen dagegen wurde aus der Not heraus die Offline Verarbeitung favorisiert und trug zum Ausbau von Offline Systemen bei. Mailer mit integrierter Mailverarbeitung. Offline Mailreader, die mit BBS Systemen über eine Schnittstelle (QWK) kommunizieren konnten.

Nachdem das Analog Telefon um ISDN Telefonie erweitert wurde, wurde die bisherige Technik auch auf ISDN ausgeweitet. Die Zugangsarten (BBS, Mailer) änderten sich aber nicht.

Dann kam das Zeitalter des Internet, und das Internet hielt Einzug auch ins Fidonet. Heute gibt es eine Reihe weiterer Zugangsmöglichkeiten die auf der Internet Plattform mit den unterschiedlichsten Diensten aufbauen und abgewickelt werden. Telnet BBS, WebBBS, FidoOverIP (Mailer), Transport via E-Mail (SMTP)

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.