Flatrate

Aus Fidopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zu einem fixen Grundbetrag können Telefonate rund um die Uhr geführt werden, ohne dass dabei ein Gebührenzähler die Einheiten misst.
Für den Verbraucher bleiben so Telefonkosten kalkulierbar.

Im Zusammenhang mit der Einführung von ISDN und DSL in Deutschland kamen Flatrates nach und nach als Angebote unterschiedlicher Provider auf. Mit Flatrates konnten erstmalig in Deutschland vergleichbar mit den Local Area Calls in den USA Telefonverbindungen zu einem festen Grundpreis rund um die Uhr (24/7) geführt werden.

Im Zusammenhang mit Internet Anbindungen gibt es allerdings neben einer Voll Flatrate (rund um die Uhr, beliebige Datenmenge) auch noch Volumenabhängige und Zeitabhängige Flatrates. Dabei wird entweder die Datenmenge oder die Gesamtzeit sämtlicher Verbindungen innerhalb eines Monats begrenzt. Diese Flatrates sind meist preisgünstiger als eine Voll Flatrate.